www.schwarzmayr-media-solutions.com
Home Portfolio Kontakt

Podcast

 

 

Ein Podcast stellt ein sehr effektives Tool im Marketing dar. Für den Produzenten ergeben sich zahlreiche Vorteile gegenüber anderen Werbekanälen.

Durch ausgesuchte Inhalte, die dem Hörer Mehrwert bieten kann sich der Podcastproduzent langfristig als Experte und Referenz in seinem Fachgebiet positionieren.

Anders als bei Printanzeigen oder Radiowerbung gibt es keine Streuverluste. Das eingesetzte Budget kann sehr zielgerichtet in hochwertige Inhalte und nicht in den Vertrieb investiert werden. Die Investition ist nachhaltig und nicht nach Schaltung der Anzeigen / Spots "verloren".

Damit ein Podcast erfolgreich ist, bedarf es aber einer sorgfältigen Planung und Ausführung in allen Phasen.


 
 

- Redaktionelle Vorarbeit
- Aufnahme
- Postpro / Schnitt
- begleitende / flankierende Maßnahmen und Vertrieb
- Veröffentlichung
- Nacharbeit

 

Redaktionelle Vorarbeit:

Bevor es mit der Aufnahme losgeht sollte man eine redaktionelle Planung vornehmen. Das beginnt mit einer Zielgruppenanalyse. Wen möchte ich ansprechen und warum. Danach schließt sich eine inhaltliche Themensammlung an. Welche Fragen interessieren meine Hörer? Ganz wichtig beim Podcasting ist immer wieder die Ausrichtung am Kunden bzw Hörer. Wir wollen erreichen das der Hörer aktiv, aufmerksam und gerne zuhört und unserer Botschaft lauscht. Das erfordert eine vollständig andere Strategie als bei Radio/TV Werbung. Dafür haben wir aber den Hörer nicht nur 30 Sekunden sondern zwischen 10 Minuten und anderthalb Stunden am Kopfhörer.

Content Marketing bietet viele Vorteile. Für Sie und für Ihre Kunden, gerne unterstützen wir Sie hierbei. Unsere journalistische Kompetenz und Erfahrung setzen wir in der redaktionellen Phase gerne für Sie ein.


Aufnahme:

Jetzt geht es an die Aufnahme. In den Anfangstagen der Podcast Bewegung spielte die Audioqualität noch keine Rolle. Einfache Sprachaufnahmen in Telefonqualität reichten aus. Inzwischen hat sich aber der Podcast - Markt professionalisiert. Radiosender endecken die Möglichkeiten des Podcastes in ihrer Mediathek. Kein Hörer möchte heute noch verrauschte, brummende, schlechtklingende Podcast hören. Klanglich angenehme Alternativen sind nur ein Mausclick entfernt. Eine sehr gute Audioqualität unterstreicht Ihren persönlichen Qualitätsanspruch und bindet Hörer.

Neben ausgezeichneten Mikrofonen ist eine erstklassige Raumakustik der Schlüssel für eine gute Aufnahme. Bei Mikrofonen setzen wir auf die Marktführer (z.b. Neumann und Sennheiser- Mikrofone), wie sie auch in Rundfunkanstalten (ARD, BBC) auf der ganzen Welt verwendet werden. In unseren akustisch optimierte Räume bringen sie die Stimmen perfekt zur Geltung.


Postpro/Schnitt:

Aus der Aufnahme formt man dann den endgültigen Podcast. Kleine Versprecher oder laute Atmer werden genauso entfernt oder korrigiert wie Fehlstarts oder Sätze, die ins Leere laufen. Dabei wird aber der natürliche Sprachfluss, die Rhythmik und Dynamik beibehalten. Hier unterscheidet sich auch die Podcastproduktion z.b. von einem Radiospot. Ähnliches gilt für die klangliche Optimierung mit EQ, Kompressor, Hall. Weniger ist hier mehr.

Ein Intro/Outro, gerne mit Musik, unterstützt die Markenbildung, das Branding. Ein externer Sprecher bereichert das Intro und kann Ihren Podcast weiter aufwerten.

Selbstverständlich übernehmen wir diese zeitfressenden Detailaufgaben gerne für Sie, damit Sie in dieser Zeit etwas anderes tun können.


Vertrieb und Veröffentlichung:

Der schönste Podcast nützt nichts, wenn er nicht seine Hörer findet. Wo veröffentlicht man seinen Podcast? Auf der eigenen Website, im eigenen Blog? In speziellen Podcastverzeichnissen und bei I-Tunes? Wichtig ist darüber hinaus die richtige Verschlagwortung. Ein kleiner Teasertext, Newsletter oder Promotion bei Xing, LinkedIn oder Facebook bringt die Leser zu Ihrem Podcast, ganz von alleine.

Hilfe nötig? Wir kümmern uns darum, das Ihre guten Inhalte nicht nur gesendet werden, sondern auch beim richtige Hörer gut ankommen.


Videocast:

Wie ist das mit dem Thema Bild? Klar geht das ebenso. Es ist halt ein anderes Medium. So wie Fernsehn ein anderes Medium wie Radio ist. Beides hat seine Berechtigung.

Es gibt beim Audio-Podcast drei klare Vorteile:

 
 

a) Audio ist ein "Nebenbei-Medium". Die Hörer können Ihre Inhalt auf dem Weg zur Arbeit, im Auto, bei der Hausarbeit oder beim Sport hören.

b) Der Produktionsaufwand eines Audio-Podcasts ist wesentlich geringer. Sie brauchen keine Kameras, Licht, Requisiten, Kleidung, Schminke. Das spart Kosten

c) Ton lässt sich bedeutend einfacher schneiden. Ein unvollständiger Halbsatz, ein kleiner Texthänger kann in einer reinen Tonspur unmerklich korrigiert werden, beim Bild ist das wesentlich aufwendiger.

Natürlich lassen sich durch das Medium Bild manche Sachverhalte anders, vielleicht besser, darstellen. Hier heißt es Kosten und Aufwand ins richtige Verhältnis zum Nutzen zu bringen.


 

schwarzmayr-media-solutions hilft bei

- Konzeption und Planung

- Sprach und Tonaufnahmen

- Produktion

Vertrieb und Suchmaschinenoptimierung (SEO)

von Podcasts


Nehmen Sie unverbindlich Kontakt mit uns auf
 
   

Referenzen u.a.

Frank Hussmann / EFC - AG Financial Planning

https://frank-hussmann.de/#podcast

   
   
Datenschutzerklärung Impressum